Print Hello World

Hello World in über 40 Sprachen – Part 1

Inspiriert von meinem ersten Blog-Eintrag in dem ich gezeigt habe, wie man „Hello World“ in Brainfuck schreibt, habe ich mir nun überlegt einfach daran einmal anzuknüpfen. Ich werde also in so vielen Programmiersprachen, wie es meine Motivation zu lässt, die „Hello World“-Ausgabe zeigen. Programmierer werden hier sicherlich tausende Fehler in meinen Erklärungen finden, jedoch geht es auch gar nicht darum.

Dabei orientiere ich mich an den beliebtesten Programmiersprachen 2014 aus der Liste von TIOBE Software.

1. Hello World in C

Um in C „Hello World“ auszugeben, muss lediglich die Standard-Bibliothek stdio.h eingebunden werden und in der Hauptfunktion mit printf() die magischen Worte geprinted werden. FERTIG!

#include

int main() {
	printf("Hello World\n");
	return 0;
}

2. Hello World in Java

In Java ist „Hello World“ auch recht schnell ausgegeben. Wir bauen uns eine kleine Klasse HelloWorld und integrieren in diese kurz eine Funktion, die einen String ausgibt. Innerhalb dieser machen wir dann die Ausgabe.

public class HelloWorld {
 
        public static void main(String[ ] args)
        {
              // Ausgabe Hello World!
              System.out.println("Hello World");
        }
}

3. Hello World in Objective-C

Nach C und Java kommt nun schon Objective-C. Für alle Nicht-Programmierer, damit werden die OSX und iOS Apps geschrieben (noch). Der Aufbau ist C natürlich sehr ähnlich, da Objective-C eine objektorientierte Weiterentwicklung von C, respektive von C++, ist. Auch hier wird wieder eine Standardfunktion aufgerufen, doch dieses mal wird das „Hello World“ nicht richtig ausgeprinted sondern lediglich auf der Konsole ausgegeben. Alles andere wäre mit mehr Aufwand verbunden. Aber Ausgabe ist in diesem Beispiel Ausgabe.

#import <Foundation/Foundation.h>
 
int main(void)
{
    NSLog(@"Hello World\n");
    return 0;
}

4. Hello World in C++

Direkt gefolgt auf Objective-C kommt nun auch schon das so eben erwähnte C++. Die Verwandtschaft der Sprache ist wohl selbst für den Laien direkt erkennbar. Mit dem Befehl std::cout werden chars (Buchstaben) im Standard Output Stream ausgegeben.

#include 
 
int main()
{
    std::cout << "Hello World\n";
}

5. Hello World in BASIC

Nachdem wir nun die ersten C-Sprachen durch haben, kommt BASIC (Beginner’s All-purpose Symbolic Instruction Code) an die Reihe. Eine besonders auf IBM-Computer relevante Sprache, die heute für viele Sprachen als Vorbild diente, wie beispielsweise für Visual Basic (Windows) bildet. Wie man feststellen kann an dem „Hello World“-Beispiel ist BASIC sehr schlank und man kann mit wenig viel erreichen.

PRINT "Hello World"

6. Hello World in C#

Neben Visual Basic, ist C# die zweite wichtige Sprache für Programmierung auf Windows. C# ist ähnlich wie Objective-C eine objektorientierte Weiterentwicklung von C, jedoch dieses mal von Microsoft innerhalb des .NET-Frameworks. Der Aufbau erinnert sehr stark an Java. Diese Analogie ist nicht ganz aus der holen Hand gegriffen, denn zum Teil basiert die C#-Entwicklung auf J#, einer Adaption von Java 1.1 von Microsoft. Ähnlich wie bei Objective-C wird hier lediglich auf Konsolen-Ebene das „Hello World“ ausgegeben.

using System;
class Program
{
    public static void Main(string[] args)
    {
        Console.WriteLine("Hello World");
    }
}

7. Hello World in Python

Python wurde in den 80er Jahren entwickelten und erfreut sich aktuell über einen kleinen Hype. Das Grundkonzept der leichtlesbaren Sprache macht Python so aussergewöhnlich und beliebt, da sie sich von anderen Sprachen stark abgrenzt. Dieses zeigt sich auch im „Hello World“-Beispiel, der einfach Aufruf von print sorgt hier schon für das gewünschte Ergebnis! Leichter und verständlicher geht kaum!

print "Hello World"

8. Hello World in PHP

Bis gestern Abend dachte ich noch, dass das Python Beispiel, das wohl schnellste und einfachste ist um sich das kleine Erfolgsergebnis eines „Hello World“s zu holen. Falsch gedacht, denn hier kommt PHP! Die Meisten werden die Ausgabe so kennen,. Doch es geht noch einfacher ein valides „Hello World“ in PHP auszugeben. Wer es nicht glaubt, darf sich gerne ein PHP-Datei anlegen, in diese folgenden Code eintragen und durch einen PHP-Validator laufen lassen. AMAZING! Wieso das klappt? Weil PHP automatisch erst einmal alles als „echo“ behandelt.

Hello World

9. Hello World in Perl

Als Synthese von C, awk und Unix-Befehlen im Jahr 1987 entwickelt, hat sich Perl von einem Werkzeug zur Manipulation von Textdateien zu einer beliebten Programmiersprache in der Webentwicklung und Bioinformatik entwickelt. Die Ausgabe von „Hello World“ wirkt hier denkbar einfach, jedoch sollte noch kurz in diesem Nebensatz erwähnt werden, das der untere Befehl lediglich in einer Datei *.pl gespeichert wird und über die Konsole dann aufgerufen und ausgeführt wird.

print "Hello World\n";

10. Hello World in Javascript

JavaScript (JS) ist wohl einer der Gründe für den raschen Fortschritt des Internet von einer statischen Welt von digitalen Visitenkarten hinzu der Web 2.0 Welt in der wir heute leben. Neben der Verwendung in Webseiten ist in den letzten Jahren auch die Spieleentwicklung immer mehr auf JavaScript aufmerksam geworden. Es gibt hier verschiedene Möglichkeiten „Hello World“ auszugeben, als Alert oder in einem HTML-Dokument beispielsweise. Da wir uns jedoch auch schon bei vorherigen Beispielen mit der Ausgabe im Log begnügt haben, machen wir dieses hier auch wieder.

console.log('Hello World');

11. Hello World in Visual Basic

Visual Basic ist die nächste von Microsoft entwickelte Programmiersprache. Sie basiert auf BASIC und wurde ergänzt um eine Userinterface, sowie eine eigene IDE. Um bei Visual Basic unser gewünschtes „Hello World“ auszugeben, müssen wir lediglich eine Messagebox mit dem Text abfeuern.

MsgBox "Hello World"

12. Hello World in Visual Basic .NET

Visual Basic .NET ist eine 2002 im .NET-Framework erschienene Weiterentwicklung von Visual Basic. Zusammen mit Visual C# ist es eine der beiden Haupt-Programmiersprachen des .NET-Frameworks. Auch in diesem Fall habe ich mich für die Konsolen-Variante der Ausgabe entschieden, da eine Ausgabe in einer Messagebox schon bei Visual Basic realisiert wurde und der Aufruf identisch ist. Wir initialisieren also ein Modul und erweitern dort die Main-Funktion um die Ausgabe.

Module Module1
    Sub Main() 
        Console.WriteLine("Hello World")
    End Sub
End Module

13. Hello World in Ruby

Ruby wurde 1990 in Japan entwickelt und war seiner Zeit damals ein Stück voraus, da es mehrere bekannte Programmierparadigmen nutzte, wie bsp. Objektorientierung und Reflexion. Die Ausgabe ist hier mal wieder schnell und einfach erledigt. Übrigens der Befehl „puts“ steht für „put string“.

puts "Hello World"

14. Hello World in F#

F# ist kein Tippfehler, sondern eine weitere Cross-Plattform Programmiersprache mit der hervorragend JavaScript als auch GPU-Code generiert werden kann. Kurz und Knapp hier der Beispielcode:

printfn "Hello World"

15. Hello World in Pascal

Pascal gehört zu den ältesten Programmiersprachen in diesem Beitrag und wurde 1970 veröffentlicht. 1985 ist eine objektorientierte Variante, Object Pascal, veröffentlich worden. Bei Pascal wird erste einmal ein Programm erstellt, dass dann die gewünschte Ausgabe ausführt.

program HelloWorld;
 
begin
  WriteLn('Hello World');
end.

Für alle die, die es bis unten hin geschafft haben und nun feststellen, "Hey, das sind nur 15 Sprachen": Bleibt dran und verpasst nicht den zweiten noch weniger spannenden Teil von "Hello World in über 40 Sprachen".

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.